Schulpolitik Baden-Württemberg:

Die aktuelle Schulpolitik Baden-Württemberg ist geprägt von dem Regierungswechsel auf Grün-Rot.

Als Jurist bin ich natürlich primär daran gehalten, bestehende Gesetze anzuwenden, so daß nachfolgende Darstellung zwangsläufig lückenhaft ist, da nicht alles, was in der Presse erscheint dann auch tatsächlich kurzfristig als Norm erscheint:

Schulpolitik Baden-Württemberg - wesentliche Aspekte:

Relevante Änderungen in der Schulpolitik Baden-Württemberg sind in folgenden Teilbereichen bereits erfolgt bzw. zu erwarten:

Wie Sie aus vorstehenden Themenbereichen entnehmen können, habe ich auch die Schulwahl mit in die relevanten Themenbereiche der Schulpolitik Baden-Württemberg aufgenommen, obwohl diese bisher (noch nicht) in den Medien aktiv diskutiert wird.

Die voraussichtliche Relevanz des Themas Schulwahl in der Schulpolitik Baden Württemberg hängt damit zusammen, daß im Zusammenhang mit der Abschaffung der Grundschulempfehlung zu erwarten ist, daß die hierdurch bisher weitgehend funktionierende Lenkung von Schülerströmen in Baden-Württemberg nicht mehr in ausreichendem Umfang gewährleistet wird und es künftig zu Verteilungskämpfen um Schulplätze in weiterführenden Schulen kommen wird, wie dies auch in anderen Ländern der Fall ist, die keine verbindlichen Grundschulempfehlungen aufweisen.

Es gibt also durchaus Themen der Schulpolitik Baden Württemberg, die bisher noch gar nicht als solche erkannt oder diskutiert werden, durchaus aber rechtliche und vor allem auch tatsächliche Bedeutung erhalten werden.

Für nähere Informationen nutzen Sie bitte obenstehende Links oder die rechtsseitigen Buttons.

Für rechtliche Informationen zum Schulrecht Baden-Württemberg nutzen Sie bitte den Link zum Servicebereich Schulrecht-Baden-Württemberg.